Wie viel Energie steckt in der Region?

Posted on 3. Jul 2013 in Allgemein

Während der Regionalkonferenz Energie und Umwelt hat das Netzwerk Geoinformation der Metropolregion Rhein-Neckar (GeoNet.MRN) im gut besuchten Forum “Geoinformation und Energiewende” zum ersten Mal die Pilotanwendung “Energieatlas der Metropolregion Rhein-Neckar” der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Energieatlas ist eine Sammlung digitaler Karten, mit der die wichtigsten Regionaldaten zum Stand der Energiewende im Web-Browser oder auf mobilen Endgeräten abgefragt werden kann.

Mehr

Ladeinfrastruktur für Elektroautos

Posted on 2. Jul 2013 in Elektromobilität

Nach einem mehrmonatigen Testlauf wurde die deutschlandweit größte Ladeinfrastrukturanlage im Parkhaus des Fraunhofer-Campus in Stuttgart offiziell in Betrieb genommen. Sie dient einerseits der Versorgung von über 30 Elektro-Forschungsfahrzeugen der Institute vor Ort und andererseits als “lebendes Labor”.

Mehr

Tiefe Geothermie schreitet voran

Posted on 2. Jul 2013 in Geothermie

Die Nutzung der Tiefen Geothermie in Deutschland schreitet weiter voran. Dies zeigt die kürzlich aktualisierte Übersicht „Tiefe Geothermieprojekte in Deutschland“ des GtV-Bundesverbandes Geothermie. Drei Kraftwerke liefern seit 2012 zusätzlichen Strom und Wärme,. Ein Kraftwerk wurde erweitert. Damit sind nun bereits 22 Kraftwerke in Betrieb, 16 in Bau und 43 weitere in Planung.

Mehr

Mit hoher Qualität und Sicherheit zum Leitanbieter für Batterietechnologie in Elektrofahrzeugen

Posted on 18. Jun 2013 in Elektromobilität

Im Rahmen des Begleitforschungsprojekts „Energiespeicher-Monitoring für die Elektromobilität“ (EMOTOR) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) arbeitet das Fraunhofer ISI an einer Strategie, wie der deutsche Wirtschaftsstandort im Bereich der Energiespeichertechnologien zum Leitanbieter werden kann, insbesondere für Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEV) und rein batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge (BEV). Hierzu sind nun erste Berichte sowie eine internationale Unternehmensdatenbank zum Status quo auf einer neuen Projekt-Webseite zugänglich.

Mehr

Elektromobilität bewegt weltweit

Posted on 27. Mai 2013 in Elektromobilität

Unter dem Motto “Elektromobilität bewegt weltweit” treffen sich heute und morgen mehr als 900 hochrangige Vertreter von Unternehmen, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik aus Deutschland und der ganzen Welt in Berlin. Auf Einladung der Bundesregierung wird in Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Fachforen über Potenziale und Herausforderungen der Elektromobilität diskutiert. Gemeinsam soll über Strategien und Maßnahmen für den weiteren Markthochlauf der Elektromobilität beraten werden. Für die Bundesregierung nehmen die Bundeskanzlerin und die vier zuständigen Bundesministerien an der Konferenz teil. Die Konferenz wird in Kooperation mit der Nationalen Plattform Elektromobilität durchgeführt.

Mehr

Silber-Nanodraht senkt Kosten für organische Solarzellen

Posted on 15. Mai 2013 in Solarenergie

Organische Solarzellen unterscheiden sich deutlich von gewöhnlichen Siliziumzellen, die aus Freilandanlagen oder von Hausdächern bekannt sind. Die für den Photoeffekt verantwortlichen Schichten bestehen bei organischer Photovoltaik aus rein synthetisch hergestellten Materialien, speziellen Polymeren und Fullerenen. Mit dem synthetischen Material verbinden sich viele Vorteile: Die Solarzellen sind dünn wie Klarsichthüllen und biegsam. Sie können lichtdurchlässig und in verschiedenen Farben hergestellt werden. Durch diese Besonderheiten eignen sie sich – anders als kristalline Solarzellen – auch für den Einsatz in Textilien und als Gestaltungselemente in der Architektur, beispielsweise an Fassaden oder in Fenstern.

Mehr

“2050 – Dein Klimamarkt” auf dem Kirchentag

Posted on 2. Mai 2013 in Allgemein

Getreu dem diesjährigen Kirchentagsmotto “Soviel du brauchst” macht mit ’2050 – Dein Klimamarkt’ ein Pop-up-Laden für klimafreundliches Einkaufen drei Tage lang auf dem Messegelände in Hamburg Station. Im Angebot findet sich vieles, was das Herz begehrt, Ressourcen schont und den CO2-Ausstoß senkt: vom extra kleinen Notebook oder Smartphone, über Handtaschen, Shirts und Jeans bis hin zu regionalen Waren wie Milch, Wurst oder Komposterde.

Mehr